Die Freiheitliche Jugend Oberösterreich freut sich über die gemeinsame Entscheidung von FPÖ und ÖVP, den Begriff Heimat in der oberösterreichischen Landesverfassung zu verankern.

Die Entscheidung fußte auf dem Gedanken, dass sich die Politik bereits zwar in der aktuellen Landesverfassung zu vielen Grundsätzen bekennt, doch der Schutz der Heimat sowie der Fortbestand heimischer Traditionen und Brauchtümer schienen bislang noch nirgendwo explizit auf. Auch die Grundzüge der säkularen, aber zugleich religionsfreundlichen, offenen, christlich geprägten Gesellschaft Oberösterreichs sollten berücksichtigt werden.

Diese Festschreibung und dieses Bekenntnis seien besonders in Zeiten hoher Zuwanderung von Bedeutung, betonten Mahr und Haimbuchner. Denn schon seit Jahren sei die Gesellschaft in einem Wandel begriffen, in dem die heimischen Werte mehr und mehr auf der Strecke blieben. Daher erachtete es die FPÖ als geboten, die Kultur, die Traditionen und das Brauchtum des eigenen Landes wieder mehr in den Vordergrund zu stellen.

 

Symbolbild: mk