Im Rahmen seiner „Hoamatroas“ als neuer geschäftsführender Landesobmann der Freiheitlichen Jugend Oberösterreich besucht Silvio Hemmelmayr die Bezirksgruppen quer durchs Land. Dieses Mal machte er Halt in seiner Heimatstadt Eferding.

Der Abend begann mit einer Nachtwächterwanderung durch die drittälteste Stadt Österreichs. Jung und Alt folgten der Einladung und man lauschte den Geschichten und Anekdoten von Nachtwächter Hubert Krexhammer, der die Gruppe durch die schöne Altstadt führte.

Anschließend folgte ein Schnitzelessen im Hotel Brummeier, wo die Teilnehmer die Gelegenheit hatten, Hemmelmayr ihre Fragen, Wünsche und Anregungen vorzubringen.

Nach einer Begrüßung durch Bezirksobmann David Aichinger erläuterte Hemmelmayr, welche Schwerpunkte man nun in der Jugendorganisation setzen möchte: „Verschiedene Arbeitsgruppen befassen sich im Landesvorstand derzeit mit den Themen Bildung, Organisation und Verwaltung und Neumitgliedergewinnung. Zusätzlich führen wir gerade eine Befragung der Mitglieder durch, um auch deren Meinung sichtbar zu machen. Denn auch wenn sich die Freiheitliche Jugend in den letzten Jahren zu einer wirklich starken politischen Jugendorganisation entwickelt hat, dürfen wir nie aufhören, uns selbst zu hinterfragen und zu verbessern.“