Um im Bezirk Perg für mehr Bewusstsein im Umgang mit Tieren zu sorgen, startete der RFJ eine Tierfuttersammelaktion. „Mit dieser Sammlung möchten wir nicht nur die Tierrettung OÖ unterstützen, sondern auch den Jugendlichen zeigen, dass mit kleinem Aufwand viel Positives bewegt werden kann“, so der Obmann des RFJ Perg, Sascha Grünsteidl.

Die jungen Freiheitlichen konnten vier neue Altpapiertonnen mit Einwurfschacht organisieren, die ein Unterstützer für die Dauer der Sammlung kostenlos zur Verfügung stellt. Um möglichst viel Futter für die Tiere sammeln zu können, wurden die Tonnen vor ausgewählten Supermärkten und vor einer Tierfutterhandlung aufgestellt. Aber auch die Möglichkeit, die Spenden direkt in der FPÖ-Bezirksgeschäftsstelle abzugeben wurde geschaffen. „Damit das Futter bei den hohen Temperaturen nicht verdirbt, haben wir die Tonnen regelmäßig entleert und die Spenden kühl gelagert“, betont Grünsteidl.

Der Erfolg dieser Aktion verbreitete sich innerhald der RFJ-Landesgruppe schnell, sodass auch im Bezirk Freistadt eine ähnliche Sammlung gestartet wurde. Schlussendlich konnten wir durch die großzügigen Spenden im Rahmen der Hilfsaktion für die Tierrettung OÖ 309 Kilogramm Hunde- und Katzenfutter übergeben. Zum Abtransport dieser Menge musste Obmann Willi Schnebel sogar mit einem Kleinbus anreisen.

Foto: FJ Perg